ANGEBOTE FÜR MENSCHEN MIT SCHWERER UND MEHRFACHER BEHINDERUNG

Jeder Mensch hat seine Potenziale. Und ein Anrecht auf berufliche und persönliche Entwicklung, unabhängig von Art und Schwere der Behinderung. Entscheidend sind die Entdeckung der eigenen Stärken und die Weiterentwicklung der Fähigkeiten.

Wir möchten auch Menschen mit schwersten und mehrfachen Behinderungen aktiv dabei unterstützen, am Arbeitsleben teilzunehmen. Dazu finden wir eine für jeden einzelnen individuelle Tagesstruktur; das in der Haus Freudenberg GmbH entwickelte ICF-Anwenderhandbuchgibt zusätzlich die notwendige Orientierung. An maßgeschneiderten Arbeitsplätzen wie beispielsweise in der Verpackung/Montage und bei kreativen Arbeiten entwickeln sich die Beschäftigten beruflich und persönlich weiter.

Dabei begreifen wir unsere Arbeit immer als Teamarbeit: Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und auch Logopäden sind uns wichtige Partner – und tragen zur ganzheitlichen Förderung der Menschen mit schwersten und mehrfachen Behinderungen bei.

ARBEITSBEGLEITENDE MASSNAHMEN

Die richtige Auswahl der Arbeitsbegleitenden Maßnahmen unterstützt die Weiterentwicklung der Persönlichkeit des Einzelnen, die berufliche Qualifizierung und fördert den Übergang auf den regulären Arbeitsmarkt. Hier einige Beispiele:

  • Lernen und Wissensanwendung (Lesen, Schreiben, Rechnen, Fremdsprachen, Wahrnehmungsförderung)
  • Kommunikation und Konversation (Gebärdensprache, unterstützte Kommunikation, Gebrauch von Kommunikationsgeräten und -techniken, Bewerbertraining)
  • Mobilität und Orientierung (Sport, Gymnastik, Fahrtraining)
  • Eigenverantwortliche Lebensbewältigung (Tagesstrukturierung, Freizeitgestaltung, Gesundheitsprävention, Haushaltsaufgaben)
  • Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln
  • Musik und Rhythmik (Trommeln, Chor)
  • Zwischenmenschliche Beziehungen (Sozialtraining, Gruppengespräche)
  • Persönlichkeitsfördernde Maßnahmen (Selbstbehauptung, Entspannungstechniken)

DARÜBER HINAUS BIETEN WIR UNSEREN BESCHÄFTIGTEN:

  • bis zu 8-tägige pädagogische Ferienfreizeiten
  • Angebote in der Freizeit
  • Feiern volkstümlicher Feste
  • Gottesdienste zu Ostern und Weihnachten

Ansprechpartner:

Beatrix Heistermann
Leiterin Sozialer Dienst
Fon 02831-9232-113
b.heistermann@haus-freudenberg-gmbh.de

ANGEBOTE FÜR ÄLTER WERDENDE MENSCHEN

Darüber hinaus haben ältere Menschen in Haus Freudenberg die Möglichkeit, sich während ihrer Arbeitsphase auf ihren Ruhestand intensiv vorzubereiten. In intensiver Kooperation mit Wohneinrichtungen und anderen Stellen im jeweiligen Sozialraum möchten wir, dass Menschen mit Behinderung im Alter ein sinnerfülltes Leben mit so viel Eigenständigkeit und Selbstbestimmung wie möglich führen können.

ANGEBOTE FÜR MENSCHEN MIT AUTISMUS-SPEKTRUM-STÖRUNG

Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung brauchen andere Rahmenbedingungen und Strukturen. Die Bedarfserhebung nach ICF unterstützt uns hier besonders mit dem Blick auf die Kontext- bzw. Umweltbedingungen. In der Haus Freudenberg GmbH arbeiten wir unter anderem nach dem TEACCH-Konzept und setzen dieses zum Beispiel  in individuellen Tagesstrukturplänen und Arbeitsplätzen um. In intensiven Fortbildungsreihen werden die Mitarbeiter zu diesem Thema umfassend qualifiziert.

Michaela van Beek
Reha-Koordinatorin
Fon: 02821-742-218
m.vanbeek@haus-freudenberg-gmbh.de    

Peter Michalski
Geschäftsbereichsleiter
Fon: 02821-742-320
p.michalski@haus-freudenberg-gmbh.de

 

 

Teaser in der rechten Spalte

  • F.DESIGN
  • Florantas
  • Samocca